Was ist Urlaub?

Es ist Sommer, viele machen sich auf, verreisen, fahren in die Ferien, treten eine Urlaubsreise an. Es ist das Bedürfnis, weg vom Alltag zu sein, den Pflichten zu entfliehen. Und auf der anderen Seite ist es die Sehnsucht nach Entspannung und Erholung. Manche wollen etwas erleben oder Fremdes kennenlernen. Dass die Möglichkeit, eine Reise zu…

Blätter spielen mit dem Wind

Das Blätterdach über mir ist durchsichtig. Ich sitze lieber unter einem Baum als in der prallen Sonne. Die Blätter spielen mit dem Licht. Sie saugen es auf und holen sich damit Nahrung aus der Luft. Ich kann erst das essen, was die Pflanzen als Frucht abwerfen, Ich esse keine Luft mehr. Auch das Lesen verändern…

Will Gott Gewalt?

Kann Gott Gewalt wollen? Die meisten Gläubigen sind überzeugt, dass Gott Gewalt nicht wollen kann. Aber nicht erst heute, sondern schon lange in der Geschichte wurde Religion mit Gewalt verknüpft. Die Frage spitzt sich zu, wenn eine Religion Gott als Erlöser der Menschen verkündet. Bahnt Gewalt der Erlösung den Weg? Es ist im Kern keine politische, sondern eine religiöse Frage. Deshalb kann die Religion die Gewaltthematik nicht an die Politik weitergeben.

Entzug des Göttlichen

Bei einer Podiumsdiskussion warf ein Atheist einem Theologen vor, die Katholiken würden neben ihrer theologischen Argumentation gerne genauso die Gegenposition vertreten. Sie würden die Perspektive eines Ungläubigen annehmen und das trotzdem als Glauben definieren. Und der Theologe antwortete, er würde lieber mit Atheisten diskutieren als mit Christen, die stur ihren Glauben verteidigen wollen. Diese „frommen“ Christen freuen sich darüber, dass manche Zeitdiagnostiker von einer Rückkehr der Religionen sprechen. Und der kritische Theologe befürchtet, dass die angebliche Rückkehr der Religionen nur ein neuer Rückschritt ist.

Familien-Garten

Vor drei Jahren haben wir uns unser Grundstück gekauft. Erstmal das Grundstück, und später dann unser Haus dazu. Wir haben uns dieses Stück Erde nach und nach erschlossen, zunächst emotional, dann ganz tatkräftig. Ganz am Anfang stand die Bank.

Heute zum Heiligen Geist beten

Das kleine Büchlein, gut auch für die Handtasche geeignet, widmet sich dem Wirken des Heiligen Geistes. An Hand von praktischen Beispielen aus der Bibel und anderer Literatur zeigt der Autor die Kraft und Wirkungsweise des Geistes auf. Das Buch ist nach dem Heilig-Geist-Hymnus, Veni Sancte Spiritus – Komm herab, Heiliger Geist. Schaller beschreibt die Auswirkungen…

Hoffnung für den Islam?

Wie kann der Islam eine Zukunft in westlichen Gesellschaften haben: Indem er den Koran besser versteht. Er darf den Koran nicht mit der Gesellschaft seiner Entstehungszeit gleichsetzen. Vielmehr muss er, so wie die arabische Stammesgesellschaft vor 1400 Jahren, durch den Koran geformt wurde, sich heute auf die postmoderne Zivilisation einlassen. Dafür wäre der Islam intellektuell…

Teilen, eine Dimension der Gerechtigkeit

Ellbogengesellschaft, Leistung muss sich lohnen, Sozialromantiker, verkaufsoffene Sonntage und viele andere Schlagwörter ließen sich anführen, die deutlich machen, dass es in unserer Gesellschaft vor allem um ökonomische Ziele geht und der Gedanke des Teilens eher den Naiven oder sogar Verlierern zugeordnet wird. Eine grundlegende Frage ist jedoch, ob das Teilen nicht eine positive Setzung ist,…

Korrektur auf dem Gepäckträger

Zen und die Kunst des Bogenschießens fahrradfahrenderweise am Beispiel einer Begegnung zwischen Henry Miller und Thomas Bernhard Thomas Holtbernd Ein Maitag lockte mich, der gerade den Schlauch seines Fahrrads geflickt hatte, in die Natur, oder einfach nur hinaus in eine Bewegung. „Da ich nun einmal nicht imstande war, die Menschen vernünftiger zu machen, war ich…